Neuer deutscher Vertriebskanal für Incada Silk.

/INS. Der europäische Papier- und Kartonmarkt verändert sich. Iggesund Paperboard, der Hersteller von Invercote und Incada, passt seinen Vertrieb auf dem deutschen Markt an die aktuellen Entwicklungen an.
Ab dem 1. September führt und vertreibt Antalis Incada Silk in Deutschland.

„Wir freuen uns, unseren Kunden Iggesunds erstklassigen Chromokarton Incada Silk anbieten zu können. Dieser Karton ist äußerst effizient in Verpackungsanwendungen, eignet sich optimal zur Gewichtsreduzierung, verfügt über eine hervorragende Druckoberfläche und ist für seine guten Laufeigenschaften bekannt“, erklärt Jens Rothe, der für den Kartonverkauf von Antalis in Deutschland verantwortlich ist. Bereits seit dem letzten Jahr führt Antalis eine breite Palette des vollgebleichten Zellstoffkartons Invercote von Iggesund, auch in geeigneten Formaten für den Digitaldruck.

Incada ist ein Chromokarton mit hervorragenden Druck- und Verarbeitungseigenschaften. Er wird für hochwertige Verpackungen ebenso verwendet wie für allgemeine Drucksachen. Incada ist eine der stärksten Kartonmarken auf dem europäischen Markt und verfügt über eine erstklassige Umweltbilanz. 2013 nahm Iggesund Paperboard eine durchgreifende Änderung der Energieversorgung für die Produktion in der Kartonfabrik Workington vor, indem mit Hilfe einer 108-Millionen-Pfund-Investition in einen Biomassekessel von fossilen Brennstoffen auf Bioenergie umgestellt wurde.

„Damit ist eine gute Verfügbarkeit von Incada in Deutschland sichergestellt. Wir sind sehr zufrieden mit dieser Lösung und hoffen, dass sie zur weiteren Steigerung unseres Umsatzes beitragen wird“, so Frederique Rosenauer von Iggesund, der für den Verkauf in Deutschland zuständig ist.

Iggesund Paperboard gehört zum schwedischen Forstwirtschaftskonzern Holmen, der bereits mehrfach als eines der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt im United Nations Global Compact Index gelistet wurde. Seit 2010 hat Iggesund mehr als 380 Millionen Euro in die Erhöhung der Energieeffizienz und die Reduzierung der fossilen Emissionen aus der eigenen Produktion investiert.

Iggesund und die Holmen Group melden alle fossilen Kohlenstoffemissionen an das Carbon Disclosure Project. Die Umweltdaten sind wesentlicher Bestandteil eines Jahresberichts, der der höchsten Stufe der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen der Global Reporting Initiative entspricht.

Der Umsatz von Iggesund beträgt gut 500 Millionen Euro. Mit Invercote und Incada bietet das Unternehmen zwei Markenfamilien an, die beide im Spitzenbereich ihres jeweiligen Segments angesiedelt sind.

Über Iggesund Paperboard:

Iggesund Paperboard gehört zum schwedischen Forstwirtschaftskonzern Holmen, einem der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt, die im United Nations Global Compact Index gelistet sind. Der Umsatz von Iggesund beträgt gut 500 Millionen Euro. Das Premiumprodukt Invercote wird in mehr als 100 Länder verkauft. Mit Invercote und Incada bietet das Unternehmen zwei Markenfamilien an, die beide im Spitzenbereich ihres jeweiligen Segments angesiedelt sind. Seit 2010 hat Iggesund mehr als 380 Millionen Euro in die Erhöhung der Energieeffizienz und die Reduzierung der fossilen Emissionen aus der eigenen Produktion investiert.

Iggesund und die Holmen Group melden alle fossilen Kohlenstoffemissionen an das Carbon Disclosure Project. Die Umweltdaten sind wesentlicher Bestandteil eines Jahresberichts, der der höchsten Stufe der Nachhaltigkeitsberichterstattung im Rahmen der Global Reporting Initiative entspricht. Iggesund wurde 1685 als Eisenhütte gegründet, stellt jedoch seit mehr als 50 Jahren Karton her. In den beiden Kartonfabriken von Iggesund in Nordschweden und Nordengland sind 1500 Mitarbeiter beschäftigt.

Weitere Informationen:

Staffan Sjöberg
Public Relations Manager
staffan.sjoberg@iggesund.com

Iggesund Paperboard
SE-825 80 Schweden
Tel.: +46 65028256
Mobiltel.: +46 703064800
www.iggesund.com

Rating:

vote data

Let us know if you are going to use this press release. Thank you!