Head office Iggesund Paperboard

Iggesund Paperboard AB
SE-825 80 Iggesund
Sweden / Sverige
Phone: +46 650 280 00
Fax: +46 650 288 00
info@iggesund.com

Publications

Iggesund-Kartonfabriken erhalten Spitzenbewertung

This press release has photo gallery Published on

/ins   Der Kartonhersteller der Holmen Group, Iggesund Paperboard, hat bei einer in diesem Jahr von der Rating-Agentur EcoVadis durchgeführten Bewertung das höchste Nachhaltigkeitsrating erhalten. Der Karton wird in den Kartonfabriken im schwedischen Iggesund und im englischen Workington hergestellt. EcoVadis ist die führende Plattform zur Beurteilung und Bewertung von Lieferanten globaler Unternehmen und hat bereits mehr als 45.000 Lieferanten in 150 Ländern bewertet. Zu den Unternehmen, die mit EcoVadis arbeiten, gehören Coca Cola, Johnson & Johnson, Nestlé, L’Oréal und Heineken.

Eine neue Einnahmequelle für britische Landwirte

This press release has photo gallery Published on

<p> </p>
<p>Caption: “Nearly 1.6 million pounds flows annually from our paperboard mill at Workington to the local farming community”, says Ulf Löfgren, Managing Director for the mill. In January 2019 the project was given the Rushlight Bioenergy Award.</p> (photo: Rolf Andersson)

/ins Die Möglichkeit ortansässiger Landwirte, Biomasse an die Kartonfabrik von Iggesund Paperboard im englischen Workington zu verkaufen, wird der dortigen Landwirtschaft jährlich mehr als 1,5 Millionen Pfund einbringen. Diese Initiative hat knapp 200 Farmen in Cumbria und Schottland eine vollkommen neue Einnahmequelle erschlossen. Kürzlich wurde sie daher mit dem Rushlight Bioenergy Award ausgezeichnet. Die Rushlight Awards sind eine ganze Reihe von Preisen, die speziell zur Unterstützung und Förderung der neuesten sauberen Technologien, Innovationen, Initiativen und Entwicklungsprojekte für Unternehmen und andere Organisationen in Großbritannien, Irland und auf internationaler Ebene ausgelobt wurden.

Verpackungsmaterial - ein zentrales Thema für unser Klima

This press release has photo gallery Published on

<p><strong>Caption 2:</strong> In extreme cases, switching packaging material from plastic to paperboard can reduce a packaging’s climate impact by up to 99 per cent. </p> (photo: Rolf Lavergren)

/ins   Der Umstieg von Kunststoff auf Karton kann die Klimaauswirkungen einer Verpackung um 99 Prozent senken. Für Menschen, die einen Einfluss auf die Wahl des Verpackungsmaterials haben, kann sich diese simple Entscheidung als die größte Klimaauswirkung erweisen, die sie als Produktmanager oder Designer im Laufe ihres gesamten Berufslebens bewerkstelligen können. So lautet die Schlussfolgerung einer Studie, die vom schwedischen Umweltforschungsinstitut IVL im Auftrag von Iggesund Paperboard durchgeführt wurde.

Meister der Prägetechnik entwarf diesjährige Grußkarte

This press release has photo gallery Published on

<p>Caption: The highlight of the Iggesund Christmas card is a deep, blind embossing of a moose.</p> (photo: Rolf Lavergren)

/ins    Die diesjährige Grußkarte von Iggesund Paperboard wurde vom taiwanesischen Designer Kuang Lin Chen entworfen, der sich auf Prägen und Folienprägen spezialisiert hat. Sein Designkonzept umfasst das gesamte Spektrum des Unternehmens - von den skandinavischen Wäldern, symbolisiert durch den Elch als König des Waldes, bis zum Globus, der die weltweite Verfügbarkeit des Iggesund-Premiumprodukts Invercote darstellt.  

Neuromarketing resultiert in besserem Verpackungsdesign

This press release has photo gallery Published on

<p>Caption3: Visual and Tactile measurement packaging development.</p> (photo: Gabriel Liljevall)

/ins Wie kann Neuromarketing – die Verwendung kombinierter biometrischer Messtechniken zur Analyse von Kundenreaktionen – eingesetzt werden, um die Entwicklung von Verpackungslösungen effizienter zu gestalten? Diese Frage werden Iggesund Paperboard und Tobii Pro, ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet des Eye-Tracking, demnächst im Rahmen exklusiver Seminare für die Kunden beider Firmen beantworten.