Neuartige Holzerntemaschine des finnischen Herstellers Ponsse für das Finale des Swedish Steel Prize 2015 nominiert

/INS.Das finnische Unternehmen Ponsse Plc ließ seinen Ingenieuren freie Hand bei der Entwicklung einer neuen Harvester-Generation. Das Ergebnis ist der Ponsse Scorpion, der vor allem auf optimale Bedienerergonomie ausgelegt wurde. Hochfeste Stähle als Konstruktionsmaterialien ermöglichten Ponsse, sowohl die Leistung als auch die Steuerung der Maschine zu optimieren. Der Ponsse Scorpion ist einer von vier Finalisten beim diesjährigen Swedish Steel Prize.

Der Swedish Steel Prize wird jedes Jahr von SSAB vergeben, dem Weltmarktführer in den Bereichen hochfester Stahl und Verschleißbleche. Ausgezeichnet werden die kreativsten und innovativsten Produkte und Lösungen aus hochfestem Stahl. Der Gewinner wird am 19. November bei einer Festveranstaltung in Stockholm bekannt gegeben.

Holzerntemaschinen (Harvester) sind üblicherweise mit einem Doppelrahmen sowie einem Kranausleger vor oder neben der Bedienerkabine ausgestattet. Die Kabine ist normalerweise starr und der Kran vor dem Bediener erschwert die Sicht. Der Ponsse Scorpion hat dagegen einen Parallelkran, bei dem sich der Bediener jederzeit im Mittelpunkt des Geschehens befindet. Dieses Kransystem ermöglicht uneingeschränkte Übersicht sowie komfortables und effizientes Arbeiten.

„Einer unserer Kunden äußerte den Wunsch nach einem Harvester mit drehbarer Bedienerkabine“, sagt Juha Inberg, der die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Ponsse leitet. „Alle im Unternehmen, einschließlich der obersten Managementebene, sahen dies als idealen Anlass, eine komplette Neuentwicklung in Angriff zu nehmen, die Maßstäbe in der Branche setzen sollte. Wir entwickelten 3D-Layouts und entschieden, dass die neue Maschine noch mehr Innovationen beinhalten sollte als nur die Drehkabine. Der größte Vorteil des neuen Ponsse Scorpion liegt darin, dass er die Arbeitsergonomie und damit auch die Produktivität enorm steigert“, erläutert Inberg.

Verbesserte Ergonomie, perfekte Sicht in alle Richtungen und geringere Seitenbewegungen der Kabine während des Betriebs machen die Erntearbeit wesentlich einfacherer und sicherer. Darüber hinaus steigt die Erntequalität. Aufgrund langer Wartungsintervalle, Niedrigemissions-Motortechnologie und geringer mechanischer Bodenbelastung ist der Scorpion besonders umweltfreundlich. Das Gewicht der Maschine verteilt sich gleichmäßig auf acht Räder.

SSAB und Ponsse arbeiten seit Langem bei der Anwendung hochfester Stähle für Holzerntemaschinen zusammen. SSAB unterstützt Ponsse durch technischen Support, die Bereitstellung geeigneter Materialien und Mitarbeiterfortbildungen. Hochfester Stahl der Güte Strenx 700 MC Plus wird für den Bau des nur bei Ponsse-Maschinen zu findenden Parallelkrans über der Bedienerkabine sowie für innovative Gussteile verwendet. Für den Rahmen fiel die Wahl auf Strenx 700. Dieses Material zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit und Ermüdungsfestigkeit aus. Hochfeste Stähle wie Strenx 700 kommen auch beim dreiteiligen Fahrgestell zum Einsatz. Das Harvesteraggregat besteht aus verschleiß- und abriebfestem Hardox 500.

Der leistungsstarke Kran ist leicht zu steuern, das Geräuschniveau in der Kabine ist niedrig und die Arbeitsposition bietet optimale Ergonomie. Die Verwendung hochfesten Stahls senkt das Gesamtgewicht der Maschine und verbessert damit ihre Manövrierbarkeit in schwierigem Gelände. Durch die Gewichtsreduktion können mehr Lager verbaut werden, was entscheidend zur einzigartigen Stabilität des Ponsse Scorpion beiträgt. Darüber hinaus überzeugt die Maschine mit geringerem Kraftstoffverbrauch und schnelleren Kranbewegungen. Der geringe Bodendruck des Harvesters wirkt sich besonders auf weichem Untergrund vorteilhaft aus. Der Ponsse Scorpion wird seit 2014 produziert. Aktuell sind mehr als 200 Maschinen in 30 Ländern im Einsatz. Ponsse hält Patente auf das Kran- und Kabinensystem, den dreiteiligen Rahmen, das Rahmenstabilisierungssystem sowie die Technologie zur Kabinennivellierung. Alle Scorpion-Harvester werden in den Ponsse-Produktionsstätten in Finnland hergestellt.

Stellungnahme der Jury des Swedish Steel Prize:

Ponsse hat bei der Entwicklung einer neuen Generation von Holzerntemaschinen den Schwerpunkt auf den Bedienerkomfort gelegt und dadurch bahnbrechende Fortschritte im Bereich Ergonomie erzielt. Ohne Erhöhung des Maschinengewichts werden verbesserte Funktionalität, höhere Produktivität und geringere Bodenschädigung erreicht. Diese Vorteile beruhen auf innovativen Konstruktionslösungen sowie dem Einsatz von hochfestem Stahl für Fahrgestell, Kranarm, Harvesteraggregat und Unterfahrschutz. Stahl mit hoher Schlagzähigkeit ermöglicht sicheren Maschinenbetrieb bei niedrigen Temperaturen.

Der Swedish Steel Prize wurde 1999 erstmals vergeben. Er soll die Forschung und Entwicklung im Bereich der Anwendung hochfesten Stahls sowie die Herstellung leichterer, sichererer und nachhaltigerer Produkte fördern.

Der Gewinner des Swedish Steel Prize erhält einen Geldpreis von SEK 100.000 sowie eine vom Künstler Jörg Jeschke gestaltete Auszeichnung. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer dreitägigen Veranstaltung mit Seminaren und Standortbesuchen bei SSAB statt, zu der sich etwa 600 Vertreter der internationalen Fertigungs- und Stahlindustrie einfinden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von

Marie Elfstrand, Director, External Communications, Tel. +46 8 454 57 34
Susanne Nordhqwist, Head of Events and Content, Tel. +46 155 254 381

Lutz Felder, Marketing Manager, Tel. +49 211 9125 116

Bilder erhalten Sie auf SSABs Mediabank

Erfahren Sie mehr über den Swedish Steel Prize auf www.steelprize.com

SSAB ist ein in Skandinavien und den USA ansässiges Stahlunternehmen. SSAB bietet Produkte und Dienstleistungen mit Mehrwert an, die in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt wurden – damit die Welt stärker, leichter und nachhaltiger wird. SSAB beschäftigt Mitarbeiter in über 50 Ländern. SSAB verfügt über Produktionsstätten in Schweden, Finnland und den USA. SSAB ist an der NASDAQ OMX Nordic Exchange Stockholm notiert und an der NASDAQ OMX Helsinki zweitnotiert. www.ssab.com.

Rating:

vote data

Let us know if you are going to use this press release. Thank you!

Publications