Verschleißfeste Messer von Fácil System für das Finale des Swedish Steel Prize 2015 nominiert

/INS. Das brasilianische Unternehmen Fácil System hat Messer aus verschleißfestem Stahl zum effizienteren Zerkleinern von Zuckerrohrstroh entwickelt. Zu den Vorteilen der neuen Zerkleinerungsanlage zählen höhere Leistung, Energieeinsparung, erhöhte Produktivität und längere Lebensdauer. Für seine innovativen Lösungen aus Stahl wurde Fácil System als einer von vier Finalisten beim diesjährigen Swedish Steel Prize nominiert.

Der Swedish Steel Prize wird jedes Jahr von SSAB vergeben, dem Weltmarktführer in den Bereichen hochfester Stahl und Verschleißbleche. Ausgezeichnet werden die kreativsten und innovativsten Produkte und Lösungen aus hochfestem Stahl. Der Gewinner wird am 19. November bei einer Festveranstaltung in Stockholm bekannt gegeben.

Fácil System hat einen Zerkleinerer entwickelt, der die Nutzung von Zuckerrohrstängeln zur Energieerzeugung in einem Biomasse-Boiler ermöglicht. Der Rotor der Zuckerrohr-Zerkleinerungsanlage besteht aus einem Satz von Schreddermessern, die spiralförmig an einer zentralen Achse verschraubt sind. Die Klingen bestehen aus verschleißfestem Hardox 600 Stahl, das für die Größe der Zuckerrohrstücke entscheidende Auslassgitter aus Hardox 450. Die Verwendung verschleißfesten Stahls verlängert die Lebensdauer der Messer, senkt die Wartungskosten und ermöglicht Energieeinsparungen.

„Wir sind in der Zuckerrohrregion Araraquara ansässig. Mir wurde der hohe brachliegende Nutzwert der bei der Zuckerproduktion als Rückstände anfallenden Stängel bewusst, die bislang einfach auf den Feldern liegen gelassen wurden“, sagt Fácil System-CEO Laércio Ribeiro. „Dieses Zuckerrohrstroh wird jetzt als Boiler-Brennstoff für die Stromerzeugung eingesetzt. Mit der Entwicklung der Anlage haben wir auf eine starke Kundennachfrage reagiert. Die Verwendung von verschleißfestem Stahl verlängert erheblich die Nutzungsdauer der Komponenten. Wir können dadurch mit demselben Gerät 15 Tage lang Zuckerrohr zerkleinern, mit anderen Stahlgüten wären es lediglich 2. Wir sind in der Lage, stündlich zwischen 10 und 70 Tonnen Zuckerrohrstroh mit einem Gewicht von 50 bis 90 kg pro Kubikmeter zu zerkleinern – ein Weltrekord. Darüber hinaus haben wir den Energieverbrauch auf 18 kW/Tonne reduziert“.

Die patentierten Fácil System-Maschinen mit herausragendem Verarbeitungsvolumen sind in drei Ausführungen mit Gewichten von 17, 21 und 32 Tonnen erhältlich. Das Unternehmen hat bislang 17 Zerkleinerer gebaut, in den kommenden 10 Jahren sollen 300 weitere Maschinen gefertigt werden.

In Brasilien wird Zuckerrohrstroh in großem Umfang als umweltfreundliche erneuerbare Ressource zur Herstellung von Kraftstoff genutzt. Zuckerrohrstroh ist darüber hinaus ein Rohstoff mit großem Potenzial für die Herstellung eines neuen Biokraftstoffs, der als Ethanol der 2. Generation oder E2G bezeichnet wird. Früher verblieb das Stroh bei der Ernte als Abfall auf den Feldern und wurde später dort verbrannt.

Fácil System ist in Araraquara 270 km von São Paulo ansässig. Seit 1986 produziert das Unternehmen Maschinen und Komponenten zum Trocknen, Zerkleinern, Schleifen und Sieben sowie Materialtransportsysteme für Branchen wie Bergbau, Tagebau, Keramikproduktion, Zementproduktion oder Düngemittelproduktion. Fácil System setzt innovative Technologien ein und bietet seinen Kunden herausragende maßgeschneiderte Serviceleistungen. Das Unternehmen exportiert seine Produkte nach Indien, Chile, Venezuela, Peru und Kolumbien.

Jury des Swedish Steel Prize:

Zerkleinertes Zuckerrohrstroh ist ein hervorragendes Rohmaterial für die Energiegewinnung in Biomasse-Boilern. Facil System hat einen innovativen Zerkleinerertyp für Zuckerrohrstroh entwickelt. Die Maschine ist mit Messern aus verschleißfestem Stahl ausgestattet, die in spiralförmiger Anordnung mit einer rotierenden Achse verschraubt sind. Im Vergleich mit herkömmlichen Hammerzerkleinerern bietet die Maschine von Facil System wesentliche Vorteile in Bezug auf Energieeffizienz und Lebensdauer der Komponenten.

Der Swedish Steel Prize wurde 1999 erstmals vergeben. Er soll die Forschung und Entwicklung im Bereich der Anwendung hochfesten Stahls sowie die Herstellung leichterer, sichererer und nachhaltigerer Produkte fördern.

Der Gewinner des Swedish Steel Prize erhält einen Geldpreis von SEK 100.000 sowie eine vom Künstler Jörg Jeschke gestaltete Auszeichnung. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer dreitägigen Veranstaltung mit Seminaren und Standortbesuchen bei SSAB statt, zu der sich etwa 600 Vertreter der internationalen Fertigungs- und Stahlindustrie einfinden werden.

Weitere Informationen erhalten Sie von

Marie Elfstrand, Director, External Communications, Tel. +46 8 454 57 34
Susanne Nordhqwist, Head of Events and Content, Tel. +46 155 254 381
Lutz Felder, Marketing Manager, Tel. +49 211 9125 116

Bilder erhalten Sie auf SSABs Mediabank

Erfahren Sie mehr über den Swedish Steel Prize auf www.steelprize.com

SSAB ist ein in Skandinavien und den USA ansässiges Stahlunternehmen. SSAB bietet Produkte und Dienstleistungen mit Mehrwert an, die in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden entwickelt wurden – damit die Welt stärker, leichter und nachhaltiger wird. SSAB beschäftigt Mitarbeiter in über 50 Ländern. SSAB verfügt über Produktionsstätten in Schweden, Finnland und den USA. SSAB ist an der NASDAQ OMX Nordic Exchange Stockholm notiert und an der NASDAQ OMX Helsinki zweitnotiert. www.ssab.com.

Rating:

vote data

Let us know if you are going to use this press release. Thank you!

Publications