Baltic Yachts transportiert Motoryacht auf Solving-Luftkissentechnik

/INS. Der Bootsbauer Baltic Yachts (Finnland, Ostbottnien) erhielt den Auftrag zur Modernisierung einer 85-Fuß-Motoryacht. Um die Yacht in die Produktionshalle zu bringen und nach der Umrüstung wieder herauszuholen, entschied Baltic Yachts sich für einen Transport mit der Solving-Luftkissen-Technologie. Der Abstand zwischen der Oberseite der Yacht und der Türöffnung betrug nur wenige Zentimeter, so waren die flachen Luftkissen-Module die einzige Möglichkeit, die Yacht sicher durch das Tor zu transportieren.

Um die Yacht in und für einen weiteren Transport wieder aus der Halle zu transportieren, musste die Außenfläche vor der Halle eben sein. Es wurde eine temporäre Rampe aus Sand gebaut, die den Höhenunterschied zwischen dem Hallenboden und der Außenfläche ausgleicht. Um eine druckfeste Unterlage zu erhalten, wurden Holzplatten auf dem Sandbett verlegt und abschließend druckdicht mit dünnen Stahlblechen abgedeckt. Darauf konnte die Yacht mit den Solving-Luftkissen problemlos transportiert werden.

Die größte Herausforderung lag für das Service-Team im genauen Transport, der ohne jegliche Beschädigung an der 50-Tonnen-Yacht durchgeführt werden musste.

- Wir bereiteten alles sorgfältig vor, um jegliche Überraschungen vor Ort zu vermeiden. Alles lief wie geplant, sagen Niklas Storing und Anders Asplund vom Solving-Service-Team.

Zehn Luftkissen wurden unter dem Rahmen platziert, um für die Yacht eine gleichmäßige Lastverteilung zu erreichen. Nachdem die Druckluft an das Solving-Modulsystem angeschlossen wurde, „schwebte“ die Yacht auf einem dünnen Luftfilm, mit nur ein paar Zentimetern Abstand zur oberen Türöffnung, durch das Hallentor.

- Wir haben uns, aufgrund der engen Platzverhältnisse, für die Luftkissen-Technologie entschieden, sagt Projektleiter Björn Svenfelt bei Baltic Yachts. Ein weiterer wichtiger Punkt für die Entscheidung war, die gute  Zusammenarbeit mit der Firma Solving.

Der Transport der Yacht lief zuverlässig, sicher und problemlos dank der guten Vorbereitungen des erfahrenen Solving-Teams, fügte Björn Svenfelt noch hinzu.

Mehr über die Motoryacht finden Sie hier: http://www.balticyachts.fi/sunny-day-refit/

Weitere Informationen:

Andreas Backman
Sales Engineer
tel. +358 50 433 1899

Bo-Göran Eriksson
Sales Manager
Ab Solving Oy
tel. +358 50 525 1273

https://www.solving.com/

Rating:

vote data

Let us know if you are going to use this press release. Thank you!